Neuzugang mit prominenten Namen

Nürnberger SPD-Chef nimmt Willy Brandt in die Partei auf

  • von  Thorsten Brehm
    21.09.2017
  • Beiträge, Stadtrat Nürnberg, Thorsten Brehm

Seit Beginn des Jahres 2017 haben sich mehr als 22.000 Menschen für einen Parteieintritt in die SPD und damit für ein klares politisches Zeichen, für mehr soziale Gerechtigkeit und gegen den aufkeimenden Populismus entschieden.

„Die SPD in Nürnberg ist seit Jahresbeginn ebenfalls gewachsen“, freut sich Parteichef Thorsten Brehm über 120 Neueintritte. „Darunter ist auch Willy Brandt. Eine solche Ehre wurde einem Parteivorsitzenden zuletzt 1930 zuteil“, gibt Brehm augenzwinkernd zu Bedenken.

Überreicht wurde das rote Parteibuch an den 23-Jährigen vor der Plastik seines großen Namensvetters, die im Karl-Bröger-Zentrum steht. „Wie auch die SPD möchte ich für Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit einstehen“, meint der frischgebackene Sozialdemokrat.